Einen Fluch brechen

salz

1/2 Apfel
1 alten Teller
schwarzer Edding oder Lackstift

Dieses Ritual nur bei Vollmond oder abnehmenden Mond durchführen.

Manchmal spürt man genau wenn jemand einen verflucht hat, nichts will in diesem Bereich gelingen und du merkst selber genau worauf es der Fluch abgesehen hat.
Wenn du weißt das jemand dir z.b eine Krankheit angeflucht hat oder das pure Pech, bereite ein kleines Ritual vor.
In deinem Ritual visualisierst du den Fluch und stellst ihn in ein schwarzes Pentagram, nun musst du den Fluch den du brechen willst in ein Wort fassen.
Nimm den schwarzen Stift und schreibe das Wort auf die Unterseite deines Tellers und male ein schwarzes Pentagram drum herum.

Gehe in der Nacht an eine Kreuzung und rufe Hekate die Göttin der Wegkreuzung, lege den Apfel als Gabe/Geschenk für sie nieder und trage dein Anliegen vor damit sie dir hilft.
Schmeiße den Teller mit voller Kraft zu Boden und sprich:

Der Fluch ist gebannt durch meine Hand, durch Hekates göttlichen beistand.
Der Fluch ist zersplittert, die Hexe gewittert.
Kein Schaden soll sie mehr bereiten, das Glück verstärkt nun zu mir Leiten.
So sei es, so ist es geschehen.

Bedanke dich bei Hekate und verlasse die Kreuzung ohne zurück zu blicken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *